Springe zur Navigation

VERPUPPT

+++ich bin verpuppt+++sie ist verpuppt+++du bist verpuppt+++es ist verpuppt+++wir sind verpuppt+++er ist verpuppt+++sind sind verpuppt+++ihr seid verpuppt+++

csm_verpupptbanner3c_d983143363

Premiere: 8. April 2018, 19 Uhr
Weitere Vorstellungen
13. April, 20 Uhr
14. April, 20 Uhr
19. April, 20 Uhr
21. April, 20 Uhr
22. April, 19 Uhr
26. April, 20 Uhr
im Wilhelma-Theater Stuttgart
Tickets:https://www.wilhelma-theater.de/veranstaltungen/datum/2018-04-01/veranstaltung//ansicht/

 

VERPUPPT
Eine Inszenierung zum Thema Verwandlung

[english version at the bottom!]

Wir sind satt: Wörter, Töne, Bilder, Krümel, Tropfen haben wir uns einverleibt, unserer Verpuppung Nahrung gegeben. Die Transformation beginnt: Ist da draußen wer? Wo ist innen, wo außen? Und wer verwandelt sich wie in wen oder in was?

Der slowakische Theaterregisseur Braňo Mazúch und die Studierenden des Studiengangs

Figurentheater haben zwischen Prag und Stuttgart ein Netz aus Einfällen gesponnen und sich immer tiefer in die Erforschung von Transformationen versenkt. Unterwegs sind sie an einigen besonders ominösen Gedankenfäden hängengeblieben: an den Metamorphosen mythischer Kreaturen genauso wie an alltäglichen Verwandlungen – inneren und äußeren. Erste Bewegungen im Halbdunkel sind schon zu erahnen, der Puls von fantastisch Ungestaltetem ist zu spüren. Plötzlich ist da Licht!…

Braňo Mazúch ist Leiter des Studiengangs Puppenspiel an der Theaterakademie für Darstellende Künste in Prag und erarbeitet gemeinsam mit den Studierenden des 2. Jahrgangs des Studiengangs Figurentheater der HMDK Stuttgart in Kooperation mit dem Institut Jazz & Pop, auch HMDK, die Inszenierung “Verpuppt”.

Regie: Braňo Mazúch
Szenographie: Marie Hásková
Regieassistenz: Christian Glötzner

Spiel: Juliane Charlotte Bröcker, Giovanna di Filippo, Léa Duchmann, Coral Gadish, Mehdi Pinget, Franka Schrörs sowie Clara Vetter und Florian Banko
Licht: Ingo Jooß & Sebastian Bertels
Künstlerische Betreuung: Prof. Julika Mayer
Bauliche Betreuung: Janusz Debinski
Produktionsleitung: Prof. Stephanie Rinke

[english]
We’re full. We’ve swallowed words, sounds, pictures, crumbs, drops, gave nutrition into our cocoons. The transformation begins. Is there somebody, out there? Where is inside, where outside? And who transforms into whom or what?

Slovak theatre director Braňo Mazúch and the 2nd year students of the faculty of figurative theatre have spun a net of ideas between Prague and Stuttgart and have sunken deeper and deeper into the exploration of transformations. On the way they got caught on several especially ominous threads of thought: on metamorphoses of mythical creatures as well as day-to-day transformations – inside and outside. One can only guess the first movements in the semindarkness, sense the pulse of fantastic shapeless things. Suddenly there is light…

Braňo Mazúch is head of the puppetry department of the Theatre Academy (DAMU) in Prague and develops the production “Verpuppt” (=Cocooned) together with the 2nd year students of the department for figurative theatre at the State University (HMDK) in Stuttgart and in collaboration

with the insitute for Jazz and Pop, also HMDK.

IMG_9299_Verpuppt_webklein

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet statt!