Springe zur Navigation

Mit Essen spielt man nicht

... und unberechenbar ist die Wirkung auf Leib und Seele

Eine Spielerin bereitet sich in allerhöchster Konzentration auf ein Diner vor. Im festlichen Ambiente ist der Tisch gedeckt, das Essen ist fertig. Doch die Aufnahme der Nahrungsmittel hat es in sich.

4 Spieler in Abendgarderobe entgleisen nach allen Regeln der Kunst. Selbst das Huhn kennt die Tischsitten nicht. Dennoch heißt es Haltung bewahren, auch wenn am Ende der Mann in der Pfanne brät.

Animiert werden: Gurken, Würstchen, Kirschpaprika, Eier, Hühner, Kartoffeln, Brot und der schönste Doughnut im ganzen Land. Eine sehr kurzweilige 50 Minuten Performance über das menschliche Versagen bei Tisch…Für Friede, Freude und Eierkuchen. (alle benutzten Lebensmittel werden später noch verwertet)

Eingeladen zur “Eat Art” Finissage am 09.01.11 im Kunstmuseum

Dozentin: Franziska Merkel

Premiere: 29.10.11

Dauer: 50 min

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet statt!