Springe zur Navigation

Georg ist daneben

„Wenn du überlegst, wo ist denn daneben? Nirgends, denn neben daneben kommt wieder etwas Neues und so geht es immer weiter. Das bedeutet, dass alles richtig ist, was du malst.“ — Ibi-Upu (der unsichtbare Indianer - Janosch)

Georg ist daneben – Premiere

Produktion für Kinder des Studiengangs Figurentheater

So, 12.04.2015 15:00 Uhr



Do, 23.04.2015 10:00 Uhr

 

Reservix SaalplanbuchungWilhelma Theater
Neckartalstr. 9, 70376 Stuttgart
Veranstalter: Wilhelma Theater

GEORG IST DANEBEN

von Tom Tonnberg

„Wenn du überlegst, wo ist denn daneben? Nirgends, denn neben daneben kommt wieder etwas Neues und so geht es immer weiter. Das bedeutet, dass alles richtig ist, was du malst.“
— Ibi-Upu (der unsichtbare Indianer – Janosch)

Georg kommt neu in die Klasse 3f der Wolfbuschgrundschule. Hier trifft er auf den Sprücheklopfer Finn-Friedrich, der ihn sofort Schorschi nennt, den neunmalklugen Berti, die dicke Meli, die süße Sandy und schließlich auf den Schrecken der Schule: Kevin Knorke aus der Nachbarklasse. Auf dem Schulhof spielen sie „wer den weitesten Sprung von der schwingenden Schaukel macht, hat gewonnen“. Die Kinder finden, dass Schorschi ein Angsthase ist, nur weil er lieber nicht von der schwingenden Schaukel springen möchte. Er möchte auch lieber keinen großen Käfer anfassen oder Kevin Knorke mal so richtig eine kleben. Schorschi steht einfach lieber daneben und guckt. Doch als er beim Spaziergang die Kindergruppe verliert und allein durch den Wald irrt, begegnet er einer Gruppe sehr großer und isegrimmiger Tiere. Und plötzlich steht Schorschi nicht mehr daneben, sondern mittendrin: Nachdem die Tiere beschlossen haben, Schorschi doch nicht zu fressen, nehmen sie ihn in ihr Rudel auf. Und da sie einfach nichts mit sich anzufangen wissen, was Spaß bereitet, außer andere aufzufressen, bringt ihnen Schorschi das Spielen bei. Das ist gar nicht so leicht, denn jeder der struppigen Genossen hat irgendeine andere Angst, die es zu überwinden gilt, bevor schließlich alle wild herumtoben können. Am nächsten Tag kehrt Schorschi in die Schule zurück und wagt nun endlich ein Risiko einzugehen… Eine Geschichte mit Puppen über das Vertrauen in sich und den eigenen Kopf.

Für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter

Regie und Konzept: Prinzip Gonzo (Tim Tonndorf und Holle Münster)
Bühne: Kersten Paulsen
Figuren: Janusz Debinski
Musik: Matthias Hermann
Spiel: Tanja Höhne, Anika Herzberg, Julia Jung, Carmen Jung, Sarah Wissner und Robert Buschbacher

Eine Produktion des Studiengangs Figurentheater der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Premiere am 12. April 2015, 15 Uhr
Weitere Vorstellungen am 18. und 25. April 2015,
jeweils 15 Uhr
sowie Schulvorstellungen am 15., 17., 21. und
23. April 2015, Beginn jeweils 10 Uhr
Tickets zu 5,- € (Kinder) bzw. 9,- € (Erwachsene)
gibt es unter Tel. 0711/95 48 84 95 (Mo-Fr, 10-12
Uhr), über www.wilhelma-theater.de, bei Reservix
sowie bei nahezu allen bekannten Kartenvorverkaufsstellen.
Gruppenbuchungen für Kindergruppen und Schulklassen
unter Tel. 0711/95 48 84 61 oder
kbb@wilhelma-theater.de
Wilhelma Theater, Neckartalstr. 9
70376 Stuttgart
STAATLICHE HOCHSCHULE

Tickets:

http://www.wilhelma-theater.de/veranstaltungen/

 

 

Georg ist daneben 2015 Georg ist daneben 2015

 

 

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet statt!