Springe zur Navigation

einraum

ein Spiel zwischen Figur und Raum – inspiriert durch Texte von Dennis DiClaudio aus Der kleine Neurotiker

Sind Sie leicht zu erschrecken?
Haben Ihre Hände heute früh eine andere Größe, als gestern Abend?
Wenn Sie den Akzent des Landes sprächen aus dem Sie nicht kommen,
würde er so klingen, als würden Sie versuchen ihn erfolglos nachzuahmen?
Was ist Wahrnehmung und welche ist die richtige? Ein Spiel zwischen
Figur und Raum sucht nicht nach Antworten, sondern will die Vielfalt
und besonderen Blickwinkel der individuellen Realitäten aufzeigen, in
denen wir uns bewegen und die hin und wieder in Frage gestellt werden
müssen.
Am Ende geht es nicht um eine Analyse oder Richtigstellung, sondern
den Entschluss damit sehr wohl leben zu können und zu erkennen,
welcher Reichtum sich daraus ergeben kann. Die kleinen
Merkwürdigkeiten werden zu den Delikatessen des Alltags, die wir in
vollen Zügen genießen können.

Regie: Joachim Fleischer

Premiere: 5. Februar 2011, Diplomprüfung

Szenenfoto "einraum" Szenenfoto "einraum"

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet statt!