Springe zur Navigation

DOLL-Y

Wir starten ein Experiment. Das Material: Unser eigener Körper.

Wir werden zur Puppe, zum Spielobjekt, werden animiert und manipuliert. Ein Mensch wird von mehreren anderen bewegt; läuft, setzt sich, tanzt, springt, schwebt. Die Dreiheit hebt die Physik aus den Angeln. Sie leihen ihm ihre Impulse, ihre Sprache, ihre Gedanken. Ihr Wille ist sein Spiel. Wo sind die Grenzen? Wie weit gehen Sie? Sind wir womöglich nur Maschinen, von der Kultur so programmiert, dass wir uns als solche nicht erkennen können? Ein Produkt unseres genetischen Baumaterials? Wer denkt mich? Wer atmet mich? Wer ist ich?

Spiel: u.a. Velemir Pankratov
Komposition & Livemusik: Thorsten Meinhardt
Lichttechnik: Anja Abele

Premiere: 17.06.2008

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet statt!