Springe zur Navigation

Festivalprogramm 2012

Eintrittspreise könnt ihr den jeweiligen Stückbeschreibungen entnehmen.
Es findet kein Vorverkauf statt – wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich aber gerne Karten reservieren. Unter 0711-2124745 oder post@die-wo-spielen.de

Das gesamte Programm als PDF

DonnerstaG, 31.05.2012

18:30 Eröffnungsveranstaltung
Begrüßung durch die Rektorin Dr. Regula Rapp und die Studiengangsleitung Prof. Stephanie Rinke

19:00 Manifeste (Stuttgart)

20:00 Romeo und Julia in 30 Minuten (Stuttgart)

 

Freitag, 01.06.2012

15:00 Alenka (Prag)   ENTFÄLLT

18:45 Freier Tanz? (Bialystok)

19:10/ 19:30/ 19:50 Lady L’ amour (Stuttgart)

20:30 Merlin Fragment (Berlin)

21:30 Wolfszeit (Berlin)

 

Samstag, 02.06.2012

17:30 Cabaret Mic Mac Marionettique (Charleville – Mézières) (No.1)

18:00 Faust (Prag)

19:00 Cabaret Mic Mac Marionettique (Charleville – Mézières) (No.2)

20:00 Sweet Annabell (Stuttgart)

21:00 Cabaret Mic Mac Marionettique (Charleville – Mézières) (No.3)

22:00 Suchen und Finden (Berlin)

 

Sonntag, 03.06.2012

14:00 Ich sehe was, was du nicht siehst – Ein Stück Kinderliebe (Stuttgart)

18:00 Dufunzel (Stuttgart)

18:40/ 19:00/ 19:20 Lady L’amour (Stuttgart)

20:00 Aus allen Wolken (Stuttgart)

Manifeste

Ein gefährlich weicher Muff, ein geschichtenerzählender Fußball, leidenschaftliche Gummiseile, clowneske Krücken und ein musikalischer Sonnenschirm. Wie kann ich mit Objekten erzählen, was erzählen die Objekte …
und was ist das eigentlich – »Figurentheater«?

Szenenstudien aus dem Animationsunterricht des 1. Studienjahrs Figurentheater an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Spiel: Angela Blanc · Coline Petit · Eike Schmidt · Hanna Malhas · Sascha Bufe
Regie: Julika Mayer · Ines Müller-Braunschweig

Dauer: ca. 40 Minuten · Eintritt frei

Romeo und Julia in 30 Minuten

Unsere offizielle Eröffnungsvorstellung!
zur Stückbeschreibung…

Dauer: ca. 30 Minuten · Eintritt  2€/4€

Alenka

Stein, Papier, Schere …uuuuuund CUT!
Wir schweifen mit Alice durch ein Zimmer voller Spiegel … oder entdecken mit ihr die Geheimnisse, die sich hinter der nächsten Tür verstecken.
Inspiriert von der Welt der Kinder erzählt diese visuelle Darbietung von »Alice im Wunderland« über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens.

Studiengang Puppen und alternatives Theater an der DAMU –
Theaterfakultät der Akademie für Darstellende Künste, Prag

Spiel: Ivana Macková · Svetlana Silich
Licht & Ton: Pavol Gajdoš

Dauer: 17 Minuten · Eintritt  2€/4€

 

Freier Tanz?

Eine Tänzerin. Ein in seine Einzelteile zerlegter Partner. Inspiriert von
Mary Wigman, deren expressionistischer Tanz ein Manifest der Freiheit
und Künstlerindividualität war, zeigt sich hier, wie Tanz zu einem
Manipulationsmittel werden kann.

Entstanden im 3. Studienjahr im Rahmen des Kurses »Schauspiel
mit Puppen« an der Staatlichen Hochschule für Theater, Warschau,
Studiengang Puppenspiel in Białystok

Spiel: Natalia Sakowicz
Pädagogische Betreuung: Agnieszka Baranowska · Krzysztof Rau
Dauer: ca. 15 Minuten · Eintritt 2€/4€

Lady L’amour

Eine Frau. Ein Seufzer. Ein Tanz.
L’amour pas pour moi.

Entstanden ist die Szene im 2. Studienjahr, während des “Intensivkurs: Marionette” mit Alice-Therese Gottschalk.

Spiel & Figurenbau: Julia Raab
Bildnerische Betreuung: Michael Mordo
Künstlerische Betreuung: Alice-Therese Gottschalk
Dauer: ca. 10 Minuten · Eintritt frei

 

Merlin Fragment

Was passiert, wenn wir Dinge an Fäden hängen? Wohin führt uns eine Figur, für die Zeit keine Grenzen hat? Und wie machen wir Philosophie bühnentauglich? 40 Minuten Zeit an Fäden!

Aus dem Szenenstudium Marionette des 2. Studienjahrs Puppenspiel
an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin

Spiel: Tobias Eisenkrämer · Max Howitz · Gildas Coustier ·
Myriam Rossbach
Regie: Astrid Griesbach
Dauer: ca. 40 Minuten ·  Eintritt 4€/6€

 

Wolfszeit

(Ab 12 Jahren und Erwachsene)
Die Welt ist noch jung. Alles steht am Anfang. Leider haben die Götter Odin und Loki die Welt erschaffen, ohne sie zu verstehen. Der Baum flüstert…
Ein Schau-, Puppen- und Maskenspiel frei nach Motiven der nordischen Mythologie.

Eine Zusammenarbeit zwischen Studierenden der Abteilungen Puppenspiel, Schauspiel und Regie der »Ernst Busch« Schule, Berlin

Konzeption & Realisierung: Ensemble
Regie: Magali Tosato (HfS Regie)
Spiel: Heinrich Benke · Christoph Levermann (HfS Puppenspiel) ·
David Pakzad · Kilian Ponert (HfS Schauspiel)
Kostüme: Franziska Keune (UdK)
Idee & Bühne: Christoph Levermann · David Pakzad
Ausstattung: Christoph Levermann
Dauer: ca. 60 Minuten · Eintritt 4€/6€

 

Cabaret Mic Mac Marionettique

 (teilweise in französischer Sprache)
15 verschiedene Szenen und Sketche entführen das Publikum in Schattenwelten oder Supermärkte, untermalt von Tango, Chanson oder Musical, in visuelles und textliches Theater. Von gigantischen Tigern, über Objekttheater bis hin zu Handpuppen.

Ein Querschnitt durch die künstlerischen Welten des Vereins der Studenten des 9. Jahrgangs der École Supérieure Nationale des Arts de la Marionette, Charleville-Mézières
Von und mit: Jorge Mario Agudelo Echeverry · Hélène Barreau ·
Lucile Beauné · Marion Belot · Perrine Capon · Anaïs Chapuis ·
Alice Chéné · Julie Coffinet · Violaine Fimbel · Lucie Hanoy · Iris Keller · Lucas Prieux · Morgane Robin · Vera Rosanova · Chloée Sanchez ·
Juraté Trimakaité · Thais Trulio
Dauer: 3 x 30 Minuten
Eintritt pro Vorstellung 2€/4€ · für die Trilogie 5€/10€

 

Faust

 (in englischer Sprache)
Tschechische Marionetten treffen auf ein Akkordeon, Improvisationstheater auf einen traditionellen Erzählstoff. Folgen wir Faust und seinen besten (??) Freunden auf eine abenteuerliche Reise!

Soloprojekt im Studiengang Puppen und alternatives Theater an der DAMU – Theaterfakultät der Akademie für Darstellende Künste, Prag

Spiel: Gil Conti (IOIO Puppet Theatre)
Dauer: ca. 45 Minuten · Freie Spende

 

Sweet Annabell

(Ein Stück für Jugendliche und Erwachsene)
Eine Spielzeugpuppe auf der Suche nach Liebe in einer künstlichen bunten Welt. Eine Kontaktkarambolage in Plüsch.

Diplominszenierung Figurentheater an der Staatlichen Hochschule
für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Idee, Ausstattung, Spiel: Anja Müller
Licht & Ton: Sascha Bufe
Künstlerische Betreuung: Anne-Kathrin Klatt
Dauer: ca. 40 Minuten · Eintritt  4€/6€

 

Suchen und Finden

Ein Versuch, die komplexe Welt von Kleists Kohlhaas auf einer Bühne zu erschaffen. Ohne Kompromisse. Dem Kohlhaas zu Leibe rücken, seinen Fall, sein Scheitern begreifen und erfahrbar machen. Ein physikalisches Experiment der Verzweiflung.

Abteilung Puppenspiel der Hochschule für Schauspielkunst
»Ernst Busch« Berlin

Idee, Umsetzung, Spiel: Richard Barborka · Tobias Eisenkrämer
Dauer: ca. 25 Minuten · Eintritt 2€/4€

 

Ich sehe was, was du nicht siehst – ein Stück Kinderliebe

zur Stückbeschreibung…

Dauer: ca. 30 Minuten · Eintritt 2€/4€

 

Dufunzel

Zur Stückbeschreibung…

Dauer: ca. 30 Minuten · Eintritt 2€/4€

 

Aus allen Wolken

Zwei Wesen fallen aus einer fremden Welt auf die zerstörte Erde. Zwischen den Überresten einer menschlichen Zivilisation erfahren sie zum ersten Mal Schwerkraft und nach und nach das Menschsein. Bei allem was sie tun sind sie getrieben von ihrer Sehnsucht, wieder zu fliegen.

Diplominszenierung Figurentheater an der Staatlichen Hochschule
für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Spiel & Ausstattung: Esther Falk · Mirjam Ellenbroek
Regie: Anne-Kathrin Klatt
Dauer: ca. 45 Minuten · Eintritt 4€/6€

 

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet statt!