Springe zur Navigation

Festivalprogramm 2013

Donnerstag,30.05.2013

16h00  MALAI & VAIAJÉ Bukarest ( RO ), Alte Musikhochschule

17h00 HANDARBEIT  >> Kurzfilm,  Alte Musikhochschule

20h00 DER FREISCHÜTZ Stuttgart, FITZ!

21h45  DU KÄMMST MICH DOCH Berlin, Alte Musikhochschule

22h30 RANDOM KANGAROO Stuttgart, Alte Musikhochschule

Freitag,31.05.2013

11h00 MALAI & VAIAJÉ Bukarest ( RO ), Alte Musikhochschule

12h00 PUPPENHAFT>> Kurzfilm, Alte Musikhochschule

13h00 VER  WACHSEN >> Installation, öffentlicher Raum

15h00 KASPER-MAT  Stuttgart, öffentlicher Raum

16h00 BURATINO & THE GOLDEN KEY
            Bukarest ( RO ), Wilhelmspalais

16h00  THE GIVING TREE London (GB), Alte Musikhochschule

17h00 SIE SIND ÜBERALL Stuttgart, Wilhelmspalais

20h00 ZWEI BUFFONESKE ALTARBILDER
            Barcelona (ES), FITZ!

21h30 DIE DICKE Stuttgart, FITZ!

22h30 NAHERHOLUNGSGEBIETE>> Installation
Stuttgart, öffentlicher Raum
  ACHTUNG! ENTFÄLLT WEGEN SCHLECHTEM WETTER!

23h00 OB SIE WARTEN? Stuttgart, Alte Musikhochschule

24h00 RANDOM KANGAROO Stuttgart, Alte Musikhochschule

Samstag 01.06.2013

10h30 THE GIVING TREE London (GB), Alte Musikhochschule

11h00 VER  WACHSEN >> Installation, öffentlicher Raum

12h30 Plato Cave Prag (CZ), FITZ! Achtung entfällt!

13h30 Plato Cave Prag (CZ), FITZ! Achtung entfällt!

15h00 MINSTREL CABARET Barcelona (ES), Alte Musikhochschule

17h00 MIC-MAC MARIONNETTIQUE Charleville Mézierès (F), FITZ!

19:30 Manifeste Stuttgart, Wilhelmspalais

20h00 KASPER-MAT Stuttgart, öffentlicher Raum

20h00 DIE DICKE – DER WALKACT Stuttgart, Wilhelmspalais

20h30 LASSEN SIE SICH ÜBERRASCHEN!
            Jubiläumsfeier, Wilhelmspalais

23h00 ELASTANZUG Stuttgart, Wilhelmspalais

ANSCHLIEßEND OPEN STAGE im Wilhelmspalais

Sonntag,02.06.2013

11h00 DER WORTSCHATZ Stuttgart, FITZ!

15h00 BURATINO & THE GOLDEN KEY
            Bukarest (RO), Wilhelmspalais

16h15 EINZEL ZWEIZEL MENSCH Stuttgart, Alte Musikhochschule

18h00 BLABLABLABAM Berlin, FITZ!

19h00 OZEAN  Stuttgart, FITZ!

20h30 CITY OF FEAR Berlin, FITZ!

21h30 OZEAN  Stuttgart, FITZ!

Rahmenpr0gramm

HÄUSER >> Fotoserie, Elisabeth Roth

HEILE WELT >> Installation, Elisabeth Roth

STRASSEN >> Videoinstallation, Florina Leinß

Reservierung und Spielorte

Kartenreservierung unter festival@die-wo-spielen.de

PDF Programm  “Die animierte Stadt”

So finden Sie die Spielorte:

Studiengang Figurentheater, Alte Musikhochschule

FITZ!  Figurentheater Zentrum Stuttgart

Wilhelmspalais

 

Stückbeschreibungen

MALAI & VAIAJÉ

Caragiale University of Theatrical Arts and Cinematography, Bukarest (RO) · Studentische Arbeit

Malai & Vaiajé

Als Kinder spielten Malai und Vaiajé miteinander und erkundeten die Welt. Was für eine schöne Zeit! Später verloren sie sich aus den Augen. Eines Tages aber trafen sie sich wieder, verliebten sich und heirateten. Nach einigen gemütlichen Ehejahren wurde ihnen das Leben langweilig und sie machten sich auf zu neuen Abenteuern …

Spiel: Marius-Tiberius Bugi, Costel Dobrescu, Elena-Alexandra Dumitrescu, Robert-Marian Gutuniu, Corina-Mihaela Munteanu, Bettina-Maria Schicht ·
Regie: Mihai Dumitrescu

Ab 7 Jahren · Dauer ca. 45 Minuten · Eintritt € 3

Wann & Wo
Do · 30. Mai 2013 · 16 Uhr · Alte Musikhochschule [Bühne]
Fr · 31. Mai 2013 · 11 Uhr · Alte Musikhochschule [Bühne]

Handarbeit >> Kurzfilm

Handarbeit

Eine Zukunft. Immer mehr Menschen tauschen ihre Hände gegen effektivere Prothesen. Dennis hat echte Hände, doch sie sind alt. Als seine Arbeitsleistung in der Kuckucksuhrenfabrik sinkt, droht ihm die Kündigung.

Andreas Dahn, Filmakademie Baden-Württemberg GmbH (2008)
Deutsche Sprache mit englischen Untertiteln · Dauer: 12 Minuten

Wann & Wo
Do · 30. Mai 2013 · 17 Uhr [Alte Musikhochschule]

Der Freischütz

nach Apel, Burroughs, Kind, Weber

Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart · Abschlussinszenierung von Stefan Wenzel

Im Walde im Walde, da kommt mir die Jagd…

Freischütz

Bei Liebe und Jagd braucht es ein Gewehr für die Frau und ein Herz für Tiere. Im Jägerdorf am Jägerwald in der Jägerwelt wohnt Wilhelm und träumt davon Jäger zu werden, damit er Käthchen heiraten kann. Weil Jägerwerden aber nicht so einfach ist, wird der Teufel gefragt. Ob das gut geht?

Wenn alles gelingt, fließt Blut und Glitter. Und die Show wird tragische Glamrockoper. Es riecht nach Schwarzpulver und Bier. Die Lichter gehen aus und wieder an, die Taube fliegt, der letzte Schuss fällt. Vorhang. Musik.

Dieser Freischütz ist ein Meister des Erschießens. Und:
Was Teufels tolle Zauberkugeln kaputtmachen können, das soll auch zu Bruch gehen.
Denn wer stirbt, beißt ins Gras. Und wer nicht erschossen wird, spielt bis ihn der Teufel holt.

Spiel, Musik, Ausstattung: Samira Lehmann und Stefan Wenzel
Regie: Michael Vogel
Erwachsene · Dauer ca. 60 Minuten · Eintritt € 10/7
Wann & Wo
Do · 30. Mai 2013 · 20 Uhr · FITZ [Bühne]

Du kämmst mich doch

zahm + heiter, Berlin · Abschlussarbeit Hochschule für Schauspiel Ernst Busch Berlin, Studiengang Puppenspielkunst

Du kämmst mich doch

Fünf Zöpfe, drei rechts, zwei links, die ineinander geflochten werden und ganz oben in einer Schnecke enden – der nordische Turm. Ein haariges szenisches Spiel rund um das Verhältnis zwischen den Geschlechtern, unseren Ursprung, das Triebtier in uns, die ewige Finanzkrise, andere Absurditäten … und Haare.

Spiel und Konzept: Anna Tkatsch, Manuel de la Peza Vignau
Gitarre: Benjamin Attiche · Saxophon: Markus Ehrlich

Erwachsene · Dauer ca. 40 Minuten · Eintritt € 10/7
Wann & Wo
Do · 30. Mai 2013 · 21.45 Uhr · Alte Musikhochschule [Bühne]

Random Kangaroo

Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart · Studentische Arbeit

random kangaroo

Wie bitte? Zufällig?
Inspiriert von: A new voyage to the world …
Szenen-Forschung und Entdeckungsreise. Neu vertont und umbesetzt … Maske und Choreografien.

Spiel und Ausstattung: Scuba, Oliver Klauser · Musik: Aron Hesse

Erwachsene · Dauer ca. 30 Minuten · Eintritt € 3

Wann & Wo
Do · 30. Mai 2013 · 22.30 Uhr · Alte Musikhochschule [Bewegungsraum]
Fr · 31. Mai 2013 · 0 Uhr · Alte Musikhochschule [Bewegungsraum]

Puppenhaft>> Kurzfilm

puppenhaftIn einer stillgelegten Schaufensterpuppenfabrik lebt der alte Edmund Wondorian. Seine einzige Gesellschaft ist die Puppe Stella, die in seiner Vorstellung lebendig ist. Als die kleine Loki die Fabrik betritt, gerät Edmunds Welt aus den Fugen.

Andreas Dahn · Filmakademie Baden-Württemberg GmbH (2009)
Deutsche Sprache mit englischen Untertiteln · Dauer ca. 25 Minuten

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 12 Uhr [Alte Musikhochschule]

Ver Wachsen

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Fachbereich Intermediales Gestalten

ver-wachsen

nebenan_unkraut_jemand reißt es aus_und …
eine kleine geschichte entsteht_spielerisch_das unkraut_etwas unliebsames_ das niemand bei sich haben möchte_doch an diesem ort ist alles etwas anders_ hier wird der zuschauer eingeladen_sich auch dem unliebsamen_zu nähern_ ihm einen moment zuzuschauen_als tanzpartner_ihm ein wenig zuzuhören_ als klangobjekt_ und vielleicht entsteht ja hierdurch ein neuer eindruck.

Konzept: Claudia Gienger

Erwachsene · Dauer ca. 10 Minuten · Eintritt frei

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 13 Uhr · Vorplatz Wilhelmspalais (Eingang Konrad-Adenauerstraße)
Sa · 01. Juni 2013 · 11 Uhr · Vorplatz Wilhelmspalais (Eingang K.-A.)

Kasper Mat

Eine musikalische Kasperl-Straßen-Nummern-Show

Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart · Studentische Arbeit

Kaspar mat

Kasperl ist wieder da. Und frech kommt er mit neuen Freunden, die er auf der Straße aufgelesen hat. Eine Partnerschaft bei der alle Seiten profitieren. Und wenn was nicht klappt, wird wer verklopft. In der Kasperbühne treffen sich alle: der Tod und der Panflötenspieler aus den Anden, die silberne Sta- tue, der Saxophonist und natürlich das Krokodil. Sammeln sie Ihren Mut, spenden Sie zentral, die gerechte Verteilung übernimmt Ihr Kasperl.

Spiel: Stefan Wenzel, Samira Lehmann · Leitung: Stefanie Oberhoff

Kinder und Erwachsene · Dauer je nachdem · Eintritt frei

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 15 Uhr · Königstraße · U-Bahnhaltestelle Rotebühlplatz
Sa · 01. Juni 2013 · 20 Uhr · Vorplatz Wilhelmspalais (Urbanstraße)

Buratino & Golden Key

Eine Geschichte nach A. Tolstoi, bearbeitet von Elena Rotaru National University of Theatre and Film Arts »I. L. Caragiale, Bukarest« (RO) · Studentische Arbeit

Buritano &The Golden Key

Alexej Tolstois populäre Pinocchio-Adaption erzählt die Geschichte der kleinen Holzpuppe Buratino, der seinem ‚Vater‘ Carlo davonläuft, um endlich vom echten Leben zu schmecken. In Gefahr und Abenteuer reift der Kleine, lernt zu seinen Worten zu stehen und erringt auf diese Weise den geheimnisvollen, goldenen Schlüssel, der schließlich auch für Carlo alles zum Guten wendet.

Ab 3 Jahren · Dauer ca. 45 Minuten · Eintritt € 3

Spiel: Robert Gutunoiu, Bettina Schicht · Bühnenbild: Elena Rotaru, Robert Gutunoiu und Bettina Schicht · Regie: Elena Rotaru

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 16 Uhr · Wilhelmspalais So · 02. Juni 2013 · 15 Uhr · Wilhelmspalais

The giving tree

Inspiriert durch die gleichnamige Geschichte von Shel Silverstein
The Royal Central School of Speech & Drama (UK) · Studentische Arbeit

The giving tree

Eine große Metapher vom Lauf des Lebens, dem Aufkeimen, Blühen und Vergehen, erzählt mit Mitteln des Schattentheaters.

Spiel: Stan Middleton, Rose Leahy
Ausstattung: Stan Middleton · Musik: Josh Middleton

In englischer Sprache · Ab 3 Jahre & Erwachsene
Dauer ca. 20 Minuten · Eintritt € 3

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 16 Uhr · Alte Musikhochschule [Studiobühne]
Sa · 01. Juni 2013 · 10.30 Uhr · Alte Musikhochschule [Bühne]

Sie sind überall

Textstücke und wahlverwandte Handlungen mit Figur Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart · Studentische Arbeit

Sie sind überall

Roboter, steht auf Wikipedia, sind stationäre oder mobile, von Compu- terprogrammen gesteuerte Maschinen und können dem Menschen Arbeit abnehmen. Die Bedeutung habe sich allerdings gewandelt. Im Laufe der Zeit. Auf dem Heimweg fragte ich mich, wer eigentlich diese steuernden Program- me steuert. Und ob ich eine Apparatur bin, wenn ich jemandem die Arbeit abnehme. Ich musste mich mit jenem Lauf der Zeit auseinanderzusetzen.

Präsentation: Laura Oppenhäuser

Für jedes Alter · Dauer ca. 15 Minuten · Eintritt frei

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 17 Uhr · Wilhelmspalais Foyer

Zwei buffoneske Altarbilder und ein tragischer Chor

Institut del Teatre, Barcelona (ES) · Studentische Arbeit

Zwei Buffoneske Altarbilder

Willkommen im Reich des Wahnsinns, in dem sich das Narrentum mit der Tragödie vereint! Wir lachen über uns und über euch, machen uns über die Welt und das Leben lustig. Wir sagen die Zukunft und das Ende der Welt vo- raus. Wir baden in Lastern, Machtgelüsten und Perversionen. Der tragische Chor hat das Schlusswort.

Spiel: Javier Cárcel, Teresa Carrascosa, Jordi Casadevall, Ferran Echega- ray, Jordi Font, Carlos Gallardo, Berta Graells, Toni Mas, Anna Vendrell / Betreuung: Maria Codinachs, Juanjo Cuesta / Regie: Maria Codinachs

Sprachen: Catalanisch, Spanisch, Französisch, Englisch und Deutsch. Ab 12 Jahren · Dauer ca. 50 Minuten · Eintritt € 7/5

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 20 Uhr · FITZ [Bühne]

Die Dicke

Das Porträt einer Frau

Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart · Preview der Abschlussinszenierung von Julia Raab

Die Dicke - Das Porträt einer Frau; Foto: Oliver Röckle

Man nennt sie die Dicke. Sie zieht mit ihrem Trolley durch die Straßen und ertauscht sich ihr Hab und Gut. Sie sammelt Dinge, die sie braucht und Dinge, die sie nicht braucht. Sie ist allein und sie spricht nicht. Trotzdem erzählt sie uns eine Geschichte. Ob es ihre Geschichte ist oder unsere?

Spiel & Ausstattung: Julia Raab
Künstlerische Betreuung: Stefanie Oberhoff

Erwachsene & Jugendliche · Dauer ca. 40 Minuten · Eintritt € 3

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 21.30 Uhr · FITZ [Studiobühne]
Sa. 01. Juni 2013 · ab 18:00 Uhr als Walkact  · [im und um das Wilhelmspalais]

Naherholungsgebiete>> Installation

Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart, Studentische Arbeit

Zwischen dem Haus der Geschichte und der Staatsgalerie, nah am Wasser, wird eine Miniatursubkultur zum Leben erwachen – immer auf der Suche nach den erholsamsten Ecken in Stuttgart…

Spiel, Entwicklung, Sounds: Winnie Luzie Burz und Johannes Treß

Erwachsene & Kinder · Dauer ca. 10 Minuten · Eintritt frei

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 22.30 Uhr · Brunnen zwischen Staatsgalerie und Haus der Geschichte (Urbanstraße)

Ob sie warten?

Ein observates Experiment

Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart · Studentische Arbeit

ob sie warten

Das Dekollektiv präsentiert: Zwei Agenten mit Überwachungsauftrag geraten in das System einer Überwachungs-Kamera und verirren sich in den Geschichten, die in der Kamera gespeichert sind. Es geht um Sehen und gesehen werden, subjektive Datenverarbeitung, Datenmüll und die große Unbekannte am anderen Ende des Objektivs. 100% analog.

Spiel und Ausstattung: Etta Steicher, Pauline Drünert
Regie: Stefan Wenzel

Ab 15 Jahre & Erwachsene · Dauer ca. 45 Minuten · Eintritt € 7/5

Wann & Wo
Fr · 31. Mai 2013 · 23 Uhr · Alte Musikhochschule [Bühne]

Plato cave

Achtung diese Vorstellungen entfallen!

Schatten-Performance

Theaterfakultät der Akademie der Musischen Künste Prag (DAMU) (CZ) Studentische Arbeit

Unsere Welt ist voller Illusionen und Projektionen. Wir bestehen auf die Wahrheit, aber wovon? Wir sind in unserem Käfig gefangen, jeder in seinem. Zusammen bilden wir eine Gesellschaft. Ihr seid eingeladen, mehr über den Käfig des Spielers, den des Zuschauers und unser aller Käfig zu erfahren.

Spiel und Ausstattung: Gil Conti

Ohne Sprache · Erwachsene · Dauer ca. 30 Minuten · Eintritt € 3 Beschränkte Platzanzahl: 30 Personen

Wann & Wo
Sa · 01. Juni 2013 · 12.30 & 13.30 Uhr FITZ [Bühne]

Ministrel Cabaret

Studentische Arbeit Institut del Teatre, Barcelona (ES)

Minstrel Cabaret (2)

In dieser mystischen Atmosphäre lässt sich nicht mehr unterscheiden, was real, was Fiktion ist! Groteske Charaktere laden das Publikum zu einer emotionsgeladenen Reise in den absoluten Wahnsinn ein. Minstrel Cabaret: Ein Ort, an dem sich Publikum und Spieler begegnen. Es wird Bunraku, mit Handpuppe und Objekten gespielt.

Spiel: Nuria Adán, Clara Algaba, Violeta Avilés, Chema Egea, Lucas Escobedo, Janira Fernández, Celia Legaz, Raquel Molano, Borja Nieto, Xavier PaloMinuten, Clara Parre-Rivel, Nuria Planes, Roger Puig, Pino Steiner, Kallia Theodosiad, Adrià Viñas
Regie: Alfred Casas, Juanjo Cuesta, Christian Atanasiu

Ab 13 Jahren · Dauer ca. 90 Minuten · Eintritt € 7/5

Wann & Wo
Sa · 01. Juni 2013 · 15 Uhr · Alte Musikhochschule [Bühne]

Mic Mac Marionettique

Eine Reise in verschiedene Welten des Figurentheaters
Soli und Gruppenprojekt von Studierenden an der ESNAM Charleville Mézierès und dem Verein »La Neuvième« in Kooperation mit Studieren- den des Studiengangs Figurentheater Stuttgart (F/D)

micmacmarionnettique

1. Szene mit Live-Musik: »Abysses«/Untiefe.
Ein Kind, Albträume, Fische und Gespenster.
2. Szene:»1 for 2«: Stück für zwei Spieler und eine Figur, inspiriert von Samuel Becketts »Play«.
Miniaturen

Spiel: Vera Rosanova, Jurate Trimakaite, Lucas Prieux,Thaïs Trulio, Violaine Fimbel, Alice Chéné, Julie Coffinet, Evandro Serodio und Wieb- ke Schulz · Regie: Violaine Fimbel (Szene 1),Vera Rosanova (Szene 2)

Ohne Sprache (teilweise Französisch) · Ab 12 Jahren & Erwachsene · Dauer ca. 90 Minuten mit Pause · Eintritt € 7/5

Wann & Wo
Sa · 01. Juni 2013 · 17 Uhr FITZ [Studiobühne]

Manifeste

Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart · Studentische Arbeit

Studierende des 1. Studienjahrs präsentieren anhand von selbst geschrie- benen Manifesten in Verbindung mit unterschiedlichsten Materialien und Objekten ihre ganz persönliche Stellungnahme, was für sie zeitgenössisches Figurentheater ist.

Spiel: Winnie Luzie Burz, Jan Jedenak, Maria Scheib, Paula Zweiböhmer · Künstlerische Betreuung: Julika Mayer, Ines Müller-Braunschweig

Erwachsene · Dauer ca. 20 Minuten · Eintritt frei

Wann & Wo
Sa · 01. Juni 2013 · 19.30 Uhr · Wilhelmspalais [Bensesaal]

Lassen sie sich überraschen!

gala collage

Der Studiengang Figurentheater und das FITZ haben ein Buffet theatraler Leckerbissen für Sie zusammengestellt. Im geschichtsträchtigen Wilhelmspalais erwarten Sie mit Figur, Licht, Wort, Objekt, Material und jeder Menge Eigenwillen
Sigrun Kilger, Samira Lehmann, Julika Mayer, Iris Meinhardt, Stefan Mertin, Annette Scheibler, Frank Soehnle, Antje Töpfer, Stefan Wenzel und – als special guest – Mr. Zeno

Geschlossene Veranstaltung · Dauer ca. 120 Minuten

Wann & Wo
Sa · 01. Juni 2013 · 20.30 Uhr · Wilhelmspalais

ELASTANZUG

Eine Performance in Strumpfhosen Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart Studentische Arbeit

ElastanZug; Foto: Anja Abele

Zwei. Die sich anziehen, umziehen, ausziehen. Sich vorziehen, heranzie- hen, wegziehen. Sich hin- und herziehen, stramm ziehen, lang ziehen. Sich verziehen und zuziehen. Sich beziehen. Die Performance entstand während einer Materialforschung bei Stefanie Oberhoff 2012.

Spiel: Julia Raab und Oliver Klauser

Ab 10 Jahren · Dauer ca. 10 Minuten · Eintritt frei

Wann & Wo
Sa · 01. Juni 2013 · 23 Uhr · Wilhelmspalais [Foyer]

Der Wortschatz

Ein Märchen über das Miteinanderreden. Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart Abschlussinszenierung Mirjam Ellenbroek

Der Wortschatz

Es war einmal ein König, eine Prinzessin und ein Schloss voller gewichtiger Worte. Leider schätzt die Prinzessin den Wortschatz nicht so wie es dem König beliebt, sondern bringt alles durcheinander. So geht das nicht nicht, und Moment mal, da fehlt doch was! Ein Spiel mit Buchstaben und Masken zum Mitlesen und Mitraten.

Spiel: Mirjam Ellenbroek · Regie: Prof. Florian Feisel

Ab 6 Jahren · Dauer ca. 40 Minuten · Eintritt € 3

Wann & Wo
So · 02. Juni 2013 · 11 Uhr · FITZ [Studiobühne]

Einzel Zweizel Mensch

Eine praktische Forschungsarbeit für zwei Menschen und mehrere Objekte zur Äußerung des Inneren.
Studiengang Figurentheater, MH Stuttgart · Studentische Arbeit

Einzel Zweizel Mensch

Ein Mann geht über die Straße. Was wir aber noch erwähnen sollten, ist, dass es sich bei dem Mann eigentlich um eine Katze handelt. Auch ist die Straße keine Straße sondern die Liebe und keineswegs geht die Katze, nein, sie singt. Ein Mann geht also über die Straße. Auf der anderen Straßenseite sitzt ein Hund, der an einem Knochen kaut. Der Mann erschrickt, aber er weiß nicht recht warum. Wir aber wissen, dass der Hund der Mond ist, der sein blasses Licht auf die Straße wirft.

Spiel: Samira Lehmann und Stefan Wenzel
Künstlerische Beratung: Agnés Limbos

Erwachsene · Dauer ca. 40 Minuten · Eintritt € 3

Wann & Wo
So · 02. Juni 2013 · 16.15 Uhr · Alte Musikhochschule [Bühne]

BLABLABLABAM

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin,
Abteilung Puppenspielkunst · Studentische Arbeit

BlablablaBAM

Alia, Robert, Olivier. Es geht alles nur um die Chemie! Oder um die Triebe, das Unbewusste. Nein es geht darum eins zu werden mit sich selbst. Dieser Moment, dieser Augenblick, diese eine Szene, wo alles kippt, wird mehrmals gespielt, jedes mal mit einer anderen Haltung, andere Leute, andere Stim- mungen, andere Sorgen …

Spiel: Gildas Coustier, Max Howitz, Lena Wimmer
Text und Regie: Sascha Hargesheimer

In deutscher und französischer Sprache
Ab 10 Jahren · Erwachsene · Dauer ca. 45 Minuten · Eintritt € 7/5

Wann & Wo
So · 02. Juni 2013 · 18 Uhr · FITZ [Studiobühne]

OZean

Eine Miniatur mit Figuren, Meer und einer Erzählung frei nach »Der alte Mann und das Meer« (Ernest Hemingway)Maik Evers, Stuttgart

Ozean

Die Bühne ist ein Boot. Im Boot sind Strand und Meer. Die Reise beginnt. Erzählt wird die Geschichte eines alten Fischers, der noch ein letztes Mal weit hinaus fährt, um den größten Fisch seines Lebens zu fangen. Der alte Mann weiß noch nicht, dass ihm der schwerste und vielleicht letzte Kampf seines Lebens bevorsteht …

Spiel & Ausstattung: Maik Evers
Erzählerstimme: Michael Speer

Zuschaueranzahl: 5 · Dauer ca. 10 Minuten · Eintritt frei

Wann & Wo
So · 02. Juni 2013 · 19 & 21.30 Uhr · FITZ [Kleines Foyer]

Citiy of Fear

Retrofuturistischer Puppet-Action-Thriller

Die Retrofuturisten
Abschlussinszenierung: Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin, Abteilung Puppenspiel

City of fear

Willkommen in der City. Der City of Fear. Im Appartement des jungen Journalisten Billy geben sich seltsame Figuren die Klinke in die Hand und der Redaktionschef wedelt mit Deadlines für diese verdammten sinnlosen Artikel herum. Aber eines Tages schreibt Billy etwas ganz anders. City of Fear – ein retrofuturistischer »Actionfilm« im Theater. In dieser hollywoodesken Action- geschichte werden Bilder benutzt, die bis dato sonst nur durch die Mittel des Films herstellbar waren: Und das alles ganz ohne digitale Medien.

Spiel: Franziska Dittrich, Kot Bang Sil Yun, Magdalena Roth, Arne van Dorsten und Leonhard Schubert
Puppen: Magdalena Roth · Musik: Tim Riedel und Bernhard Range Regie: Roscha A. Säidow

Erwachsene · Dauer ca. 80 Minuten · Eintritt € 10/7

Wann & Wo
So · 02. Juni 2013 · 20.30 Uhr · FITZ [Bühne]

Beschreibung Rahmenprogramm

Häuser>> Fotoserie

Fotografien ungewöhnlicher Häuser, normaler Häuser in ungewöhnlicher Perspektive und Häuser in eigenartiger Umgebung.

Häuser - Fotoserie Stuttgart

Elisabeth Roth, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Fachbereich Inter- mediales Gestalten [Alte Musikhochschule]

Heile Welt>> Installation

Videocollage über die Illusionskraft von Fotos

Heile Welt

Elisabeth Roth,Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Fachbereich Intermediales Gestalten (2013)

[Alte Musikhochschule]

StrasseN >> Videokunst

Eine Videoinstallation, die zwischen urbaner Realiät und abstrakter Wahrnehmung oszilliert.

Straßen Florina Leinß

Florina Leinß, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Fachbereich Intermediales Gestalten (2013) ·

[Alte Musikhochschule]

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet vom 20. bis zum 23. Juli 2017 statt!