Springe zur Navigation

Spiel mit Fäden, Händen und unserer Fantasie

Ilsebyll Beutel-Spöri schreibt in Theaterzeitschrift über unser 5. Studentische Figurentheaterfestival die-wo-spielen.

In “Puppen Menschen und Objekte”, Theaterzeitschrift des Verband deutscher Puppentheater e.V. (VDP)schreibt Ilsebyll Beutel-Spöri über Gesehenes auf unserem 5. studentischen Figurentheaterfestival die-wo-spielen, das 2012 stattgefunden hat.

Spiel mit Fäden, Händen und unserer Fantasie

(…) die-wo-spielen: Ein sonderbarer Titel für ein Festival, aber durchaus geläufig für uns Schwaben. Das Festival-Team, bestehend aus Studierenden des Studiengangs Figurentheater Stuttgart, meisterte seine Arbeit gut. Organisieren, das Programm bündeln und strukturieren, alles auf ihrer Homepage veröffentlichen, die Presse informieren, Gäste begrüßen, Catering machen, Übernachtungsmöglichkeiten für die Kollegen besorgen und was so alles zu einem Festival gehört. Sie haben dabei sicherlich jede Menge gelernt für ein späteres Levben als “Freie Figurenspieler”! (…)

Im Treppenhaus werden die Besucher von einer Großfigur an Fäden empfangen. Skurrile Gestalten in Ganzkörperkostümen verkürzen die Wartezeit bis zum Beginn der Vorstellungen.

Viele Festivalbesucher nutzten die Möglichkeit, einen Blick in die Werkstatträume zu werfen und halbfertigen Figuren und Bühnenbilder anzuschauen, die Fotoausstellung mit Buchstaben – Versuche zum Objekttheater – im Gang zu betrachten oder Einblick in die Stundenpläne zu nehmen. Schön, dass damit auch einiges von den künstlerisch-bildnerischen Ergebnissen sichtbar wird, ist doch der bildnerische Aspekt ein Schwerpunkt der Figurentheaterausbildung in Stuttgart.

Während der vier Festivaltage haben die Studierenden gezeigt, was sie können und was sie lernen. (…)

Von insgesamt 13 Arbeiten sah ich

Lady L’amour

Julia Raab aus Stuttgart hat im 2. Studienjahr eine Marionette gebaut, die sie nun neu deutete und spielte. Untertitel: eine Frau, ein Seufzer, ein Tanz. Ergänzend: eine Figurenspielerin, denn diese wurde im Lauf des Spiels immer mehr zu ihrer eigenen Figur.
10 Minutren Spiel mit Fäden, Händen und unserer Fantasie.

Cabaret Mic Mac Marionettique

wurde gespielt von Studenten des 9. Jahrgangs der Hochschule aus Charleville Mézières. (…)
Eine skurrile Idee, gut dargeboten, war auch die Szene einer Frau, die sich entblättert und unter ihrem Kleid eine künstliche Kauschukhaut trägt; aus dem schwangeren Bauch werden Figuren und Objekte herausgeholt und erhalten ein Eigenleben.

Wolfszeit

(…) optisch beeindruckend mit einem riesigen Weltenbaum in der Mitte und einem Gewirr von Ästen und Netzen über den Bühnenraum gespannt, konnte die düstere und textlastige Inszenierung nicht die dramaturgische Spannung über eine Stunde halten.

Merlin Fragment

Der Höhepunkt für mich (und wie ich aus Gesprächen hörte, für viele andere auch) war Merlin Fragment, im Szenenstudium des 2. Studienjahrs Puppenspiel an der Hochschule für Schauspielkunst in Berlin entstanden. (…)
Durch die beseelte Puppenführung entstehen starke Figurentheatermomente!

aus: “Puppen Menschen und Objekte”, 2012/2 Nr. 107, Ilsebyll Beutel-Spöri

Unser 6. Studentisches Figurentheaterfestival die-wo-spielen findet vom 30. Mai bis 02. Juni 2013 statt!

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet statt!

Kommentare

  • Julia Raab 29 | 11Julia :) I remember. Danke für den Beitrag.
  • User Avatar 12 | 04RiCo Toll gespielt, super dargestellt und das auch noch lustig verpackt! Da gibt es nichts zu meckern :- ) Supi
  • Pie 09 | 10Pie Spielt ihr eigentlich noch manchmal, oder lernt ihr nur?
  • Julia Raab 12 | 05 Hey, das klingt cool. Würde es sehr gerne sehen, bin auch in Bochum bis zum 18. aber fahre schon gegen 14:00 Uhr zurück nach Halle....
  • Pie 02 | 12Pie Naja, "Apokalypse" wird laut Recherche übersetzt als: Enthüllung, Entschleierung, der Schleier wird gelüftet, Offenbarung. Du als Sprachler kannst warscheinlich besser nachvollziehen, ob es ein Substantiv...