Springe zur Navigation

untoll

Als ich diese Seite übernommen habe, wurde mir der Blog als die Platform vorgestellt, wo wir Studenten ehrlich schreiben, was uns umtreibt. Also gut, Ich tus.

Stell dir vor, du bist im ersten Semester, man hat dir als erstes die Planung eines Festivals in die Hände gelegt, und nach einer Weile merkst du, das es ein ziemlich selbstorganisiertes Studium ist, welches du dir da ausgesucht hast. Du arrangierst dich, planst, natürlich das Festival, auch die Aufnahmeprüfung des nächsten Jahrgangs ist im Kalender längst berücksichtigt. Denn du weißt, das auch hier die Durchführung dein Job sein wird, schließlich wurdest auch du selbst vom Semester über dir begrüßt und betreut.
So, jetzt mal raus aus der Mitleids-stell-dir-vor-Geschichte.
Auf einmal liegt ein seltsamer Brief an die Neubewerber vor, eine Absage, richtig: kein neues erstes Semester, keine Aufnahmeprüfung. WAS bitte? und der Brief an uns? Und die Termine?
Die Interessenten, die seit einigen Wochen hospitieren, bereitwillig mit Auskünften versorgt, die sich jetzt auf einmal als irrelevant herrausstellen.
Und die höheren Semester auf dem Gang, die vom letzten Jahr erzählen, vom angedrohten Ende des Studiengangs, von allen Anstrengungen, eine produktive Kommunikation herzustellen, von den Protesten, die endgültig mit Aufatmen belohnt wurden: Keine Schließung. Neue Studenten werden aufgenommen. Ich bin einer davon.
Klar, jeder argwöhnt, dass genau der selbe Zirkus wieder neu losbricht.
Wir wollen uns wehren. Nur gegen was konkret? Noch sind wir ja nicht einmal benachrichtigt worden. Wenn wir wissen, was diesmal passieren soll und ob und wie wir dagegen vorgehen können, dann kann es sein, dass wir Hilfe brauchen. Wir sind ja nur ein kleiner Studiengang mit wenigen Stimmen.
Ich sage bescheid.
Erstmal möchten wir natürlich wieder ein neues erstes Semester. Dafür brauchen wir Bewerber. Nur, wo kriegen wir die her, nachdem von Verwaltungsseiten allen abgesagt wurde…?

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet statt!

Kommentare

  • Julia Raab 29 | 11Julia :) I remember. Danke für den Beitrag.
  • User Avatar 12 | 04RiCo Toll gespielt, super dargestellt und das auch noch lustig verpackt! Da gibt es nichts zu meckern :- ) Supi
  • Pie 09 | 10Pie Spielt ihr eigentlich noch manchmal, oder lernt ihr nur?
  • Julia Raab 12 | 05 Hey, das klingt cool. Würde es sehr gerne sehen, bin auch in Bochum bis zum 18. aber fahre schon gegen 14:00 Uhr zurück nach Halle....
  • Pie 02 | 12Pie Naja, "Apokalypse" wird laut Recherche übersetzt als: Enthüllung, Entschleierung, der Schleier wird gelüftet, Offenbarung. Du als Sprachler kannst warscheinlich besser nachvollziehen, ob es ein Substantiv...