Springe zur Navigation

Nachtrag zum geflügelten Februar

Boah, ging das schnell. Grade habe ich noch das Lisa-Thomas-Projekt angekündigt, jetzt ist es schon wieder zwei Wochen vorbei. Ich glaube, das ist etwas, woran man sich während dieses Studiums gewöhnen muss: Die Zeit fliegt.

Obwohl, eigentlich nicht nur die Zeit. Mäntel, Holz- und Eisenspäne sowie Atelierinhalte können auch fliegen.

Der Reihe nach erklärt: Aus unserem Tanzprojekt ist eine Mantelperformance geworden, die den Titel “die dritte haut” trägt. Fliegen taten die Mäntel zum einen, weil wir uns mit großer Leichtigkeit bewegten. Wenn das Zuschauen soviel Freude gemacht hat wie das Tun, dann ist das Lob, das wir bekommen haben gerechtfertigt. Aber die Mäntel flogen auch auf ganz andere Weise: nämlich aus Ärmeln heraus, ohne Köpfe herum und flatternd durch die Gegend. Vielleicht sind Ausschnitte beim die-wo-spielen-Festival (dessen Vorbereitungen auf Hochtouren laufen) zu sehen? Dorthin kommen sollte man auf jeden Fall.

Der nächste Punkt waren fliegende Holz- und Eisenspäne. Tjaja, wir haben nämlich die letzte Semesterwoche gut genutzt. Wir haben nicht nur das vorgesehene Drechseln absolviert, sondern auch Gewinde geschnitten und Kupferblech geklöppelt (ich weiß, das heißt anders, aber ich komm nicht drauf). Und noch viele andere tolle Sachen. Und weil wir gar nicht genug kriegen können (so sieht es, glaube ich aus) gehen wir heute mit der Werkstattleitung Maria auf den Schrottplatz. Damit die unnützen Sachen, die vor ein paar Tagen aus dem Atelier herausgeflogen sind durch neue ersetzt werden können. Aber das kriegen wir schon hin, wir können ja flugs noch ein paar Tische hin- und herschieben um Platz zu gewinnen oder die neuen Sachen einfach unter der Decke schweben lassen. Fliegen lernen wir ja hier.

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet vom 20. bis zum 23. Juli 2017 statt!

Kommentare

  • Julia Raab 29 | 11Julia :) I remember. Danke für den Beitrag.
  • User Avatar 12 | 04RiCo Toll gespielt, super dargestellt und das auch noch lustig verpackt! Da gibt es nichts zu meckern :- ) Supi
  • Pie 09 | 10Pie Spielt ihr eigentlich noch manchmal, oder lernt ihr nur?
  • Julia Raab 12 | 05 Hey, das klingt cool. Würde es sehr gerne sehen, bin auch in Bochum bis zum 18. aber fahre schon gegen 14:00 Uhr zurück nach Halle....
  • Pie 02 | 12Pie Naja, "Apokalypse" wird laut Recherche übersetzt als: Enthüllung, Entschleierung, der Schleier wird gelüftet, Offenbarung. Du als Sprachler kannst warscheinlich besser nachvollziehen, ob es ein Substantiv...