Springe zur Navigation

Märchenhaftes

Meine erste Begegnung mit dem Theater am Faden in der Hasenstraße.

Schon allein dafür hat sich der Weg gelohnt! – denke ich, bewundere wunderschöne verwinkelte Räume mit winzigen versteckten Fluren, starre fasziniert altertümliche Figuren verschiedenster Kulturen an und wühle beglückt im Kostüm- und Instrumentenfundus.
Wild sind sie, die Kleiderkombinationen, für die wir uns letztendlich entscheiden. In dieser Welt sind Jeans und Pullover fehl am Platz.
Mit Glühwein und Lebkuchen gehts dann weiter zur Bühne, wo Daniela ihr kleines, aber glückliches Publikum in eine Welt der Schafe, des Schnees und der Unterweltler entführt.
Rundum warm und zufrieden endet schließlich der Abend, weil alles einmal enden muss.
Aber das Theater werde ich bald wieder besuchen. Und Danielas Märchen hoffentlich auch mal wieder hören.

Prolog

Willkommen auf der studentischen Webseite des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart!

Hier stellen wir unsere Projekte vor, informieren und berichten über Festivals und schreiben über Seminare und Proben!

Newsletter



Das nächste die-wo-spielen-Festival findet vom 20. bis zum 23. Juli 2017 statt!

Kommentare

  • Julia Raab 29 | 11Julia :) I remember. Danke für den Beitrag.
  • User Avatar 12 | 04RiCo Toll gespielt, super dargestellt und das auch noch lustig verpackt! Da gibt es nichts zu meckern :- ) Supi
  • Pie 09 | 10Pie Spielt ihr eigentlich noch manchmal, oder lernt ihr nur?
  • Julia Raab 12 | 05 Hey, das klingt cool. Würde es sehr gerne sehen, bin auch in Bochum bis zum 18. aber fahre schon gegen 14:00 Uhr zurück nach Halle....
  • Pie 02 | 12Pie Naja, "Apokalypse" wird laut Recherche übersetzt als: Enthüllung, Entschleierung, der Schleier wird gelüftet, Offenbarung. Du als Sprachler kannst warscheinlich besser nachvollziehen, ob es ein Substantiv...